Fatoni – Narkolepsie (prod. Maniac) // Video

1751


 
Fatoni weiß, was er machen müsste, um – schwupps – bei Arte-Tracks und Fritz‘ Neuen DeutschPoeten zu landen: »Einfach anfangen kitschiges Zeug zu reden«. Ob er Bock drauf hat? Nee. Auf »Narkolepsie« lässt sich Toni lieber über die deutsche HipHop-Szene aus. Über Rapper, die sich dem Mainstream hingeben (»Eure sogenannten Hits sind für mich Musik gewordene Shirts von Ed Hardy«), Facebook-Freund Torch und sogar Homie Juse Ju kommt nicht wirklich gut weg. »Die Musikindustrie ist mindestens so behindert wie ihr Ruf«, verlautet der Münchner und schlendert dabei mit Clownsnase über den Kölner Karneval. Fatoni darf und kann das eben. »Grüße an alle«!