Eno – Rein raus // Video

 
Die Generation Azzlack ist auch über das Label hinaus präsent. Stilistisch kann man den erst 19-jährigen Eno aus Wiesbaden locker dazuzählen. Französischer Block-Minimalismus mit 808s, Bass-Prügelei und abgehackte Stakkato-Flows dominieren auch zwischen den hessischen Plattenbauten abseits von Frankfurt. Rund klingt das alles – natürlich –, immerhin ist der Bra im Hintergrund aktiv und zieht die Fäden hinter dem Blockbuster-Soundbild. Dann: Stress. Das neue Kopftickersigning schlägt die Scheiben des Kiosk um die Ecke ein und geht »Rein raus«, weil die Sneaker abgelatscht sind und das nun mal nicht klargeht, in der Öffentlichkeit, mit den Jungs. Mit der Generation Azzlack eint ihn so auch der roughe, gleichzeitig akademische Hintergrund. Das Bauingenieurswesen-Studium Enos wird allerdings weder in der Single noch auf dem gerade erschienenen Streetalbum »Xalaz« ausführlich erwähnt. Vielleicht auch gut so.