Drake – Draft Day [Track]

Drake-650
 
Der aktuell wohl zweitaufregendste Rapper auf diesem Planeten (whatup Yeezus?!) haut mal wieder einen neuen Song raus, einfach so (OMG!). Und natürlich hält auch der den aktuell ziemlich hohen OVO-Qualitätsstandard. Das liegt an Zweierlei: Zum einen am unaufgeregten, auf einem Lauryn-Hill-Sample basierenden Beat, der sich weit genug zurückzieht, um den Großteil der Aufmerksamkeit des Hörers auf die Lyrics zu lenken. Die erzählen wie üblich vom erfolgsverwöhnten und ambitionierten Leben des Aubrey G. (»On some ‚Hunger Games‘ shit, I would die for my district!«). Zum anderen wird der Spaß mal wieder mit absurden Drizzy-Details garniert. Da sind die random eingestreute Line über Chance The Rapper (»And if I left shit to chance I would’ve picked a name like Chance the Rapper/No offense cause I don’t know that nigga«), die Avancen in Richtung Jennifer Lawrence sowie Cover und Songtitel, die dem College-Football-Star Johnny Manziel huldigen, der beim kommenden NFL-Draft voraussichtlich an Position eins gewählt werden wird. Und nicht zuletzt genügend Spielraum für das Internet, um in einigen unterschwelligen Lines eine Antwort auf Jay Zs »We Made It«-Freestyle zu sehen. Zumindest heute gibt es also erneut niemanden, der dem guten Drake das Wasser reichen kann.
 

 
Foto: Presse