Neuer DJ Khaled-Track

    »Working all winter, shining all summer…« Von nichts kommt nichts. Und DJ Khaled, der Chef-Merger, der Meister des Zusammenschustern, der König des Kräfte-Bündeln, der Network-Boss, hat besonders hart gearbeitet. Denn sonst hätte er nicht alle Rap-Stars als Short-Dial im iPhone und die ganzen »We The Best«-Rufe würden gar keinen Sinn machen. DJ Khaled-Songs folgen meist einem ganz bestimmten Muster: Auf knapp dreieinhalb Minuten finden sich möglichst viele Berühmtheiten zusammen und beschreiben, wie reich sie sind, wie hart es für sie war, so reich zu werden und wie viele Menschen ihnen an den Kragen wollen, da sie so verdammt reich sind und jeder auf der Welt so reich sein möchte wie sie.

    »Take It To The Head« bleibt dem erfolgreichen Schema ziemlich treu. Rick Ross hat schwarze Baguette-Große Diamanten in seiner Armbanduhr, bringt einer netten Dame die Welt der Wohlhabenden und Mächtigen näher und haut mal wieder einen erstaunlich kultivierten Verse raus. »I got a lot of figures, I’m a father figure./She know a lot of niggas, don’t know a hotter nigga.« Wer ist dieser Gottfried Keller?

    Nicki Minaj tänzelt gekonnt zwischen unabhängiger Frau in leitender Wirtschaftsposition und ausgefuchster Braut, die ihrem Kerl auch mal die Kreditkarte abluchst oder sich von ihm in Paris einkleiden lässt, nur um im Anschluss auf die Jungfrauen-Inseln abzuhauen. Sehr solider Auftritt mit einem ganz lässigen Hashtag-Flow im Abgang. Sie kann das halt sehr gut.

    Lil Wayne spielt mit allerlei Umschreibungen für Cunnilingus und Fellatio, fühlt sich ohne Lean wie King Kong, lässt seiner Eroberung durch seine Liebeskünste das Dildoking-Abo kündigen und ist am Ende doch ein bescheidener Junge aus dem Süden, der mit »Bust a nut, smoke a blunt, now I’m rejuvenated.« zu den ganz einfachen Dingen des Lebens zurückkehrt. Ah ja, Chris Brown ist im Käfig gefangen und singt die Hook.

    Und der vertrauenswürdigste Box-Promoter der Geschichte des Boxens verkündet DJ Khaleds Releasedatum. Das hat eben alles Hand und Fuß.

    Die Veröffentlichung von »Kiss The Ring«, das DJ-Khaled Album, ist für Juli angekündigt.

    (nn)