Chance The Rapper, 2 Chainz und Lil Wayne nehmen mit »No Problem« das Studio von Ellen auseinander // Video

chance-2chainz-lil-wayne

Chance The Rappers Kampf gegen die festgefahrenen Strukturen der Musikindustrie ist breit dokumentiert. Erst kürzlich hat eine von ihm ins Leben gerufene Petition erreicht, dass die Grammys von nun an auch Free-Alben berücksichtigen werden. Diesen Spirit nutzte er nun für die Performance des Sommerhits »No Problem« in der amerikanischen Talkshow »The Ellen DeGeneres Show«. Unterstützt von 2 Chainz, Lil Wayne und einer Schar von Tänzern verwüstet die Meute das Bühnenbild, das einem Label-Büro nachempfunden wurde. Die eigentliche Erfolgsmeldung der Performance gehört jedoch Lil Wayne. Dass er trotz der Rücktrittsäußerungen und Stress mit seinem alten Label überhaupt ins Rampenlicht tritt, ist alleine eine Meldung wert. Dass er dann aber die Gunst der Stunde nutzt, um die Schlusszeilen seines Verses zwecks eines Seitenhiebes an Birdman und Cash Money Records umzutexten, ist der wahre MVP-Move: »And if Cash Money try to stop me/ I’m gon’ let ’em rob me/ Yeah, right, like Ryan Lochte.« Die baldige Reaktivierung des unterstützenden Free Weezy-Hashtags ist also so sicher wie 2 Chainz‘ Vorliebe für exquisite Gegenstände.