Start REVIEWS Seite 2

REVIEWS

Playboi Carti – Playboi Carti // Review

»DAMN.« sei Dank, releaste Playboi Carti fast unbemerkt, das bisher schlüssigste Gesamtwerk der Generation Gönnung.

Re-Issue der Ausgabe: Pete Rock / INI Center Of Attention //...

Die letzte True-School-Bastion kurz vor der Bling-Bling-Ära ist auch 20 Jahre nach Erscheinen unvergessen.

Jordee – Avant // Review

»Avant« ist, auch ohne ein Wort Französisch zu verstehen, das bisher unterschätzteste Sommeralbum des Jahres.

Lucki – Watch My Back // Review

Drill trifft auf Vollnarkose. Ungesunder Shit und deshalb natürlich geil.

Young M.A – Herstory // Review

»M.A definiert den 2017er New-York-Sound, dessen Prolligkeit nicht über seine Sensibilität hinwegtäuscht.«

J Hus – Common Sense // Review

Die kürzeste Verbindung zwischen Celine Dion und 50 Cent? Ein Album voller Hits wie »Common Sense«.

Logic – Everybody // Review

Mit versierten Raps und ge­schmackvoller Produktion scheitert Logic an seinen Ansprüchen - und dreht sich thematisch im Kreis.

Der Täubling – Der Täubling // Review

»Möglicherweise Deutschraps Young Thug«.

Kendrick Lamar – DAMN. // Review

Was »DAMN.« zum großen Wurf macht, ist Kendricks gewachsene Fähigkeit, sich in rappender Gelassenheit zu üben.

Bushido – Black Friday // Review

Der Gangstarap-Dino läuft zu Höchstform auf.

Gerard – AAA // Review

Gerard bewegt sich auf »AAA« ein gutes Stück weiter Richtung Pop - sanft und glatt, aber nach vorn gerichtet.

Marteria – Roswell // Review

Kaum ein Künstler aus dem hiesigen HipHop-Kosmos hat das Spiel mit dem unterschwellig Gegensätzlichen so perfektioniert wie Marten Laciny.
142,379FansGefällt mir
16,897AbonnentenFolgen
3,091AbonnentenFolgen
106,533AbonnentenFolgen
80,993AbonnentenAbonnieren

Aktuell beliebt

Aktuelle Ausgabe