Capo setzt »Alles Auf Rot« und geht auf Tour // Live

Als Capo vor nunmehr fast vier Jahren mit »Hallo Monaco« um die Ecke kam, wussten die wenigsten, dieses glanzpolierte Synthetik-Stück einzuordnen. War das Deutschrap oder doch nur Drake-Biterei? Ein polarisierendes Album, für die einen progressiv, für die anderen billiges Ami-Imitat. Vielleicht war Capos Metamorphose vom hungrigen Straßenköter und Hafti-Sidekick zum Rap-Superstar damals einfach noch nicht gänzlich abgeschlossen, vielleicht war Alman-Rap schlichtweg noch nicht bereit für so viel Extravaganz auf Autotune. Doch schon damals war zu erkennen, was sich mit dem kürzlich erschienenen Album »Alles Auf Rot« bestätigt hat: Capo hat sich von den assoziativen Fesseln seines Bruders gelöst und sich selbst gefunden. »Ich habe viel an mir gearbeitet, bin ein sehr selbstkritischer Mensch. Ich habe nun viele kreative Vorgänge perfektioniert. Meine Arbeitsweise ist heute eine andere als noch vor zwei, drei Jahren«, erzählt Capo im Interview mit JUICE (Issue #181) und mit Blick auf seinen jüngsten Output will man ihm nicht widersprechen. »Alles Auf Rot« wirkt deutlich runder als das Debüt vor vier Jahren, hätte sich ohne dieses aber vermutlich nie so entwickeln können. Nur »die rechte Hand vom Paten« ist Capo also schon lange nicht mehr, sondern ein souveräner Künstler, der als Geschäftsmann verschiedenste Business-Zweige am Laufen hat und inzwischen zentraler Teil des Azzlack-Imperiums ist. Wer Capo auf seiner ausgedehnten Deutschland-Tour live sehen will, kann sich die Tickets ab Samstag hier besorgen.

UPDATE: Die am 06.11. in Leipzig muss aus produktionstechnischen Gründen abgesagt werden.
03.11. – Münster, Skaters Palace
04.11. – Hamburg, Uebel & Gefährlich
05.11. – Berlin, Musik & Frieden
06.11. – Leipzig, Täubchenthal Club
08.11. – Hannover, Musikzentrum
09.11. – Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld
11.11. – Zürich, Komplex Klub
12.11. – Wien, Flex Café
13.11. – München, Backstage Halle
15.11. – Stuttgart, Im Wizemann Club
16.11. – Nürnberg, Z-Bau
17.11. – Mannheim, Ms Connexion
21.11. – Frankfurt, Batschkapp

TEILEN