Capo – Mainhattan City Gang // Video

Die lila Scheine stapeln sich und die Chabos-Jacke sitzt – Capo hängt mit der »Mainhattan City Gang« und gesteht: »Eigentlich wollte ich nicht mehr rappen, doch ich habe wieder Lust darauf bekommen, deshalb mach ich wieder Hits.« Der Anhan-Jüngling, vor einigen Jahren noch als Capo Azzlack unterwegs, erinnerte zu Beginn seiner Karriere allzu oft an seinen älteren Bruder. Nun scheint er, knapp vier Jahre nach »Hallo Monaco«, endlich seinen Platz im Deutschrap gefunden zu haben. Ende des Monats setzt Cem »Alles auf Rot« und festigt seinen Status als — nach wie vor – stolzer Azzlack, der längst aus dem Schatten von Baba Haft getreten ist. Die bisherigen Vorab-Releases »Intro« und »GGNIMG« zeigten bereits eine neue Reife, die zu »Champagner für Alle«-Zeiten noch undenkbar gewesen wäre. Die neue Single kommt mit weniger Härte und mehr Melodie, ist aber trotzdem noch genug Straße, um die OF-Favelas angemessen zu repräsentieren. Was Hafti schon auf Brudis Debütalbum ahnte, scheint nun wahr zu werden: »Jetzt ist Capo seine Zeit.«