BET HipHop Awards 2016: Best Of mit Lil Wayne, Travi$ Scott, Gucci Mane, Big K.R.I.T. u.v.m. // Video

bet-hiphop-awards

Schon im September hostete Major-Key-Mentor DJ Khaled die jährlichen BET HipHop Awards. Gestern durften dann auch alle Normalsterblichen das Szene-Klassentreffen miterleben. Kendrick wurde zum »Lyricist of the Year« gekrönt, Drake erhielt mit »Hotline Bling« den Preis fürs beste Musikvideo (verständlich bei dem Dancemove) und Snoop Dogg gewann den »I Am Hip Hop«-Award. Bei einem Line-Up wie dem gestrigen werden Nominierungen und Gewinner aber schnell zu Nebensache. Performances und Cyphers von Gucci Mane, Travi$ Scott, Big K.R.I.T. bis hin zu Lil Wayne und Kevin Hart hatte der Abend ebenfalls zu bieten. Wir liefern einen Überblick.

Gucci Mane & Travi$ Scott & Young Thug & Quavo
Eröffnet wurde die Show von keinem Geringeren als Trap God Guwop. In einem bodenlangen Pelzmantel performte er »1st Day Out Tha Feds«. Zaytoven begleitete ihn dafür auf einem weißen Piano. Episch! Travi$ kam anschließend für »Last Time« auf die Bühne, um selbige wie gewohnt zu zerlegen. Als wäre das nicht genug Turn-up, stürmten dann auch noch Young Thug und Quavo die Stage, um ihren Superhit »Pick Up The Phone« zum Besten zu geben. Standesgemäßer Einstand, Jungs.

 
Lil Wayne vs. Kevin Hart
Ein weiteres Highlight war wohl die Face-Off-Cypher von Weezy und Kevin Harts Alter Ego Chocolate Droppa. DJ Drama leitete das One-on-One-Battle mit den passenden Worten ein: »Einer hat über 80 Millionen Platten verkauft, tausende Features beigesteuert, unzählige Grammys und BET Awards gewonnen. Der Andere hat verdammt noch mal gar nichts gemacht.«

 
Big K.R.I.T.
Letzten Monat servierte der Mississippi-Rapper einen der mächtigsten Verse seiner Karriere. Auf einem Remix zu Kenneth Whalums »Might Not Be OK« rappt Krizzle über Polizeigewalt gegen unbewaffnete schwarze Mitbürger. Gestern tat er genau das, in einem Lichtkegel, in Polizeiuniform gekleidet und bewaffnet nur mit seiner Stimme auf der Bühne. Ohne Musik, dafür aber mit mächtig Gänsehaut-Faktor.

 

Die restlichen Cyphers
Wie üblich wurde zwischendurch fleißig gecyphert. U.a. gaben Dave East, Young M.A., Jidenna, Consequence und die State Property Chaingang ihre Bars zum Besten.