B.S.H. live

bsh_640_427
 
Vor gar nicht allzu langer Zeit wäre ein Bass Sultan Hengzt-Album, das nicht auf dem Index landet, schon fast eine Beleidigung des Künstlers gewesen. In einer Ära, als Berliner Rapper sich gerne damit brüsteten, die engen Bekannten bei der BpjM auf der Schnellwahltaste gespeichert zu haben, war Hengzt so etwas wie die Speerspitze. Im Umfeld von Bassboxxx, Berlin Crime und ersguterjunge leistete er mit seinem Solodebüt »Rap braucht kein Abitur« Pionierarbeit für jeden rappenden Türsteher der Hauptstadt.
 
Dass die Fähigkeiten am Mic die des durchschnittlichen Disco-Bouncers jedoch bei weitem übersteigen, zeigt die Tatsache, dass Hengzt sein Brot auch elf Jahre nach »RBKA« immer noch mit der Mucke verdient. Fünf Jahre, langatmige Querelen mit seinem Ex-Label Murderbass und eine Namensverkürzung später tut B.S.H. das mit »Endlich Erwachsen« so erfolgreich wie nie zuvor. Und das will natürlich ordentlich mit einer Tour gefeiert werden. Die ein wenig eingerosteten Live-Skills konnte er kürzlich als Backup von Sido auf Hochglanz polieren und zeigen, dass er seinen speziellen Humor icht verloren hat. Man darf sich also auf große Solotour im Herbst (selbstverständlich zusammen mit Serk) freuen.
 
18.09. – Bremen, Tower
19.09. – Berlin, Bi Nuu
20.09. – Dresden, Puschkin
25.09. – Hamburg, Kaiserkeller
26.09. – Köln, Underground
27.09. – München, Backstage
28.09. – Frankfurt, Das Bett
29.09. – Stuttgart, Keller Klub
30.09. – Nürnberg, Hirsch
 
bsh-flyer-1