Azealia Banks – 1991 EP Stream

    Azealia Banks hat gerade allen Grund zu Freude: Am 31. Mai wird das Harlem-Chick volljährig, auf dem New Yorker Summerjam konnte sie sich einen der beliebten Slots abgreifen und seit gestern ist mit der »1991«-EP auch endlich ihr Interscope-Debüt in digitaler Form verfügbar.

    Während zum Machinedrum-produzierten Song »Van Vogue« in dem Moment das Video abgedreht wird, überbietet sich die Twitter-Welt bereits mit Lobeshymnen auf die vier teilweise schon bekannten Songs. Azealia ist zurzeit einfach die coolere Nicki Minaj, bei der New York-Real Keeper und das Hipster-Volk endlich mal einer Meinung sein können.

    Im stilbewussten UK stieg die »Liquorice Bitch« mit der EP gleich mal in die Top 10 der I-Tunes Charts ein. Vor dem, für September angepeilten Langspiel-Debüt, steht am 4. Juli noch ihr Mixtape »Fantastic« an. Streamt die EP, rastet zum »Missy-Swag« im Titelsong aus und kauft »1991« anschließend gefälligst hier bei iTunes.

    1991

    Van Vogue

    212 (featuring Lazy Jay)

    Liquorice

    Quelle: dynmk.