257ers live

257ers_Presse_1
 
Selfmade Records reitet auf der Erfolgswelle. Nachdem das Label mit Kollegahs Album »King« bereits die dritte Spitzenplatzierung in Folge holen konnte und zusätzlich sämtliche Verkaufs-, Streaming- und Klick-Rekorde pulverisierte, liegt die Messlatte nun für die nachfolgenden Künstler ungleich höher. Schon im Abschlussstatement zur Kollegah-LP ließ CEO Elvir Omerbegovic durchklingen, dass als nächstes wieder ein Album der 257ers ins Haus steht. Das Trio hatte sich über diverse Online-Releases eine beachtliche Fanbase aufgebaut und landete schließlich beim Düsseldorfer Label, wo man mit »HRNSHN« in die Top 10 der Charts einsteigen konnte.
 
Parallel dazu konnten sich Mike, Keule und Shneezin mit ihrer Liveshow den Ruf als Abrissbirne auf den Club-Bühnen der gesamten Republik erarbeiten. So kommt es, dass die Essener Crew auf ihrer nächsten Tour in ganzen 43 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz Halt macht. Die ersten vier Shows fungieren dabei als Releaseparty. Zwischen Oktober und Dezember stellen sie dann auch im Rest vom deutschsprachigen Raum ihr neues Album vor, werden aber sicher auch die alten Gassenhauer zum Besten geben. Karten für die komplette Tour kann man bereits hier und hier erwerben.
 
26.09. – Hamburg, Prinzenbar
27.09. – Berlin, Crystal Club
28.09. – Köln, Underground
29.09. – München, Muffat Café
27.10. – Fulda, Kulturkeller
28.10. – Düsseldorf, Stahlwerk
29.10. – Flensburg, MAX
30.10. – Kiel, Orange Club
31.10. – Rostock, Helgas Stadtpalast
01.11. – Münster, Skaters Palace Cafe
02.11. – Aschaffenburg, Colos-Saal
04.11. – Weinheim, Café Central
05.11. – Frankfurt, Zoom
06.11. – Saarbrücken, Kulturfabrik
11.11. – Aachen, Musikbunker
12.11. – Dortmund, FZW
13.11. – Hannover, Musikzentrum
14.11. – Magdeburg, Factory
15.11. – Potsdam, Waschhaus
18.11. – Würzburg, Posthalle
19.11. – Karlsruhe, Substage
20.11. – Freiburg, SchmitzKatze
21.11. – Augsburg, Kantine
25.11. – Koblenz, Circus Maximus
26.11. – Trier, Ex-Haus
27.11. – Osnabrück, Kleine Freiheit
28.11. – Lingen, Alter Schlachthof
29.11. – Oldenburg, Amadeus
30.11. – Gütersloh, Die Weberei
02.12. – Kassel, Musiktheater
03.12. – Dresden, Scheune
04.12. – Bamberg, Live Club
05.12. – Erfurt, Centrum
06.12. – Leipzig, Täubchenthal
07.12. – Nürnberg, Hirsch
09.12. – Wien, Flex
10.12. – Graz, PPC
11.12. – Salzburg, Rockhouse
12.12. – Innsbruck, Weekender
13.12. – Lustenau, Carini-Saal
14.12. – Stuttgart, Wagenhallen
17.12. – Bremen, Tower
19.12. – Essen, Weststadthalle
 
Poster-web
 

 
Foto: Presse